Klaus Honnef (Foto: Dieter Blum)

Klaus Honnef (Foto: Dieter Blum)

Biographie │ Berufliche Stationen, Ausstellungen, Projekte

 

1939

Am 14. Oktober in Tilsit geboren.

1960

Abitur am Kaiser-Karls-Gymnasium, Aachen.

1960–1965

Studium der Soziologie und Geschichte an der Universität zu Köln.

Seit 1960

Freier Journalist; Film-, Theater- und Kunstkritiker sowie Sportjournalist u. a. bei: „Aachener Nachrichten“, Aachen; „Kölnische Rundschau“, Köln; „Düsseldorfer Nachrichten“, Düsseldorf; „Reiterrevue“, Mönchengladbach; „Pferd und Reiter“, Mönchengladbach.

1965–1970

Ressortchef für Feuilleton und seit 1967 auch für Unterhaltung bei den „Aachener Nachrichten“.

1968–1970

Mitinitiator und Leiter des „Gegenverkehr, Aachen – Zentrum für aktuelle Kunst“, Aachen.

1968

Ausstellungen für den Gegenverkehr, Aachen, u.a.:
Peter Brüning. │Rupprecht Geiger. │Winfred Gaul. │Erwin Reusch. │Adolf Luther. │Reiner Ruthenbeck. │H.J. Breuste.

1969–1974

Kunstkritiker für: „Das Kunstwerk“, Baden-Baden; „Kunst Nachrichten“, „Magazin Kunst“, Mainz.

1969

Ausstellungen für den Gegenverkehr, Aachen, u.a.:
Gerhard Richter. Erste Einzelausstellung des Künstlers außerhalb der privaten Galerieszene. │Günther Uecker. │Allan d’Arcangelo. Erste Einzelausstellung in Europa. │Jan Dibbets. │ Robert Stanley. │ Daniel Spoerri. │Dieter Krieg. │Lambert Maria Wintersberger │Mel Ramos.

1970

Ausstellungen für den Gegenverkehr, Aachen, u.a.:
Lawrence Weiner. An Exhibition. Eine Ausstellung. │Adolf Luther. Licht und Materie.

Umwelt-Akzente. Die Expansion der Kunst. (Barré, Breuste, Brüning, Buren, Buthe Dibbets, Gaul, Gräsel, Kahlen, Lechner, Luther, Mields, Neuenhausen, Reusch, Rinke, HA Schult, Spindel, Uecker, Ulrichs, Weiner u.a.). Eine Ausstellung im Auftrag des Kunstkreises Monschau, Monschau 1970. Erste umfassende Ausstellung von Außenkunst in Deutschland.

1970–1974

Leiter des „Westfälischen Kunstvereins“, Münster: Kunstausstellungen seit 1970 und Jazzprogramm seit 1972 sowie Initiative eines Filmclubs 1973.

1971

Ausstellungen für den Westfälischen Kunstverein, u.a.:
arte concreta. Der italienische Konstruktivismus. Erste Übersicht über den italienischen Konstruktivismus. │Hanne Darboven. Eine Ausstellung, die im gesamten Neubau des Westfälischen Landesmuseums für Kunst und Kulturgeschichte gezeigt wurde. │ Rune Mields. │Ruthenbeck. Das Konzept ist die Form. Erste Einzelausstellung außerhalb der privaten Galerieszene.

1972

Ausstellungen für den Westfälischen Kunstverein, u.a.:
Dieter Krieg. │Douglas Huebler. Erste Einzelausstellung außerhalb der privaten Galerieszene. │Riccardo Guarneri. │Peter Phillips. │Verkehrskultur – prozesse, aktionen, demonstrationen.

documenta 5, Kassel 1972. Mitarbeiter der documenta 5 in Kassel. Sektion: Idee-Kunst – Konrad Fischer und Klaus Honnef.

1973–1987

Ständiger Autor von „Kunstforum International“.

1973

Ausstellungen für den Westfälischen Kunstverein, u.a.:
Sigmar Polke, Achim Duchow. Franz Liszt kommt gern zu mir zum Fernsehen. Erste Einzelausstellung außerhalb der privaten Galerieszene. │Winfred Gaul. Erste Retrospektive. │Lawrence Weiner. Retrospektive – 50 Werke. │Jörg Immendorff. Hier und Jetzt: Das tun, was zu tun ist.

1974–1975

Ausstellungen für den Westfälischen Kunstverein, u.a.:
Robert Ryman. Papierarbeiten. │Christian Boltanski. Sammlung lustiger Einakter dargestellt von Christian Boltanski. Erste Einzelausstellung außerhalb der privaten Galerieszene. │Raimund Girke. Erste Retrospektive. │Claudio Olivieri. │Geplante Malerei. Berthot, Calderara, Erben, Gastini, Gaul, Geiger, Girke, Gonschior, Graubner, Griffa, Guarneri, Hofschen, Marden, Mields, Morales, Nigro, Olivieri, Renouf, Ryman, Ruden, van Severen, Teraa, Tornquist, Winzer, Zappettini, Zeniuk. In Zusammenarbeit mit Gabriele Honnef-Harling. │Herbert Zangs. │Gianfranco Zappettini.

1974

Heirat mit Gabriele Honnef-Harling, geb. Harling.

1974–1999

Rheinisches Landesmuseum Bonn, Bonn: Leiter der Abteilung „Wechselnde Ausstellungen“ von 1974–1994, Leiter der Abteilung „Fotografie“ von 1994–1999.

1975

Ausstellungen für das Rheinische Landesmuseum Bonn, u.a.:
Neuer Realismus aus Schweden. │ Elementarformen. Malerei aus den Niederlanden. │Serie, System, Methode. Für den Bonner Kunstverein: │ Heinrich Zille: Fotografien Berlin 1890-1910. │Bernd und Hilla Becher. Fotografien 1957 bis 1975. Erste Retrospektive.

Analytische Malerei. Klaus Honnef, Catherine Millet. Ausstellung im Auftrag der Galerie La Bertesca, Genova, Milano, Düsseldorf 1975.

1976

Ständiger Autor des „Kunstjahrbuchs“ beim Skira-Verlag, Genf, bis 1982 │ Mitherausgeber der Sonderedition „Pantheon“, München.

Ausstellungen für das Rheinische Landesmuseum Bonn, u.a.:
Die Maler: Jochem und Rudi (van de Wint). Erste Einzelausstellung außerhalb der privaten Galerieszene. │Karl Blossfeldt. Fotografien 1900-1932. Erste Einzelausstellung außerhalb der privaten Galerieszene. │Christian Boltanski/Annette Messager: Modellbilder. Das Glück, Die Schönheit und Die Träume. Erste Einzelausstellung außerhalb der privaten Galerieszene. │200 Jahre amerikanische Malerei. 1776-1976. In Zusammenarbeit mit der Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika.

1977

Ausstellungen für das Rheinische Landesmuseum Bonn, u.a.:
Industrielandschaft, Industriearchitektur, Industrieprodukt. │Vierhundert Jahre Zoo. Im Spiegel der Sammlung Werner Kourist, Bonn. Altonaer Museum in Hamburg, Norddeutsches Landesmuseum. │Albert Renger-Patzsch. Fotografien von 1925-1960. │Anselm Kiefer. Erste Einzelausstellung außerhalb der privaten Galerieszene. Bonner Kunstverein, Kurator: Evelyn Weiss. │Gisèle Freund. Fotografien 1932-1977. Erste Einzelausstellung außerhalb der privaten Galerieszene. │Bill Brandt. Fotografien 1932-1977. │Ger van Elk. │Shinkichi Tajiri. Daguerreotypien. │Liselotte Strelow. Portäts 1933-1972. │Christo: „Running Fence“ und „Wrapped Reichstag“. │Germaine Krull. Fotografien 1922-1966. Erste Einzelausstellung außerhalb der privaten Galerieszene. │Bilder ohne Bilder. Zeichnungen zum Thema Analytische Malerei. In Zusammenarbeit mit Gabriele Honnef-Harling. │George Hendrik Breitner. Ein niederländischer Maler um die Jahrhundertwende.

documenta 6, Kassel 1977. Mitarbeiter der documenta 6 in Kassel. Abteilungen Malerei und Fotografie – Klaus Honnef und Evelyn Weiss in Zusammenarbeit mit Gabriele Honnef-Harling. Erstmals wurde auf einer documenta die Fotografie in ihrer gesamten Bandbreite und bis hin zur Gegenwart gezeigt.

1978–1982

Kunst- und Filmkritiker für den „Vorwärts“.

1978

Berufung als Ordentliches Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Photographie │ Gastdozent an der Kunsthochschule Kassel │
Fotobuch-Sonderschau anlässlich der Stuttgarter Buchwochen:
Preis für: Eugêne Atget (1857–1927). Das alte Paris. Mit Texten von R. E. Martinez, Gisèle Freund, Klaus Honnef; Gestaltung Gregor Kierblewsky, Rheinland-Verlag GmbH in Kommission bei Rudolf Habelt Verlag GmbH, Köln 1978.

Ausstellungen für das Rheinische Landesmuseum Bonn, u.a.:
Annette Messager: Die Fortsetzungsromane mit Annette Messager – Sammlerin, Annette Messager – praktische Hausfrau, Messager – trickreiche Frau, Annette Messager – Künstlerin. │Meisterwerke deutscher und russischer Malerei aus sowjetischen Museen. │Kurt Hutton: Photographs. │Werner Mantz: Fotografien 1926–1938. │Eugène Atget: Das alte Paris (1857–1927). │Katharina Sieverding: Großfotos I–XI / 75–78. │A. Paul Weber. Handzeichnungen und Lithographien. │voth. Reise ins Meer. Erste Station der Dokumentation von Hannsjörg und Ingrid Voth − Bonn, Rotterdam, Arnhem, Duisburg, Ludwigshafen, Freiburg, München.

1979–1987

Ernennung 1979 zum deutschen Kommissar bei der biennale trigon in Graz – Deutscher Kommissar bis 1987.

1979

Ausstellungen für das Rheinische Landesmuseum Bonn, u.a.:
In Deutschland. Aspekte gegenwärtiger Dokumentarfotografie. Bönsel, Görlich, Höfer, Hütte, Koenig, Küsters, Manz, Neubauer, Riebesehl, Ronkholz, Schmidt, Schürmann, Struth. Erster Auftritt der Becher-Schüler Höfer, Hütte, Ronkholz, Struth. │Honoré Daumier: Bildwitz und Zeitkritik. Sammlung Horn. In Zusammenarbeit mit dem Westfälischen Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Münster. │Karel Appel. Retrospektive. │Hanne Darboven. Bismarckzeit. │Brigitte Hellgoth. Künstlerporträts. Fotografien. │Michael Snow. Retrospektive. In Zusammenarbeit mit dem Centre Pompidou Paris, Kunstmuseum Luzern, Städtische Galerie im Lenbachhaus, München. │Ise Schwartz. Zeichnungen und Fotografien. │Schlaglichter: Bestandsaufnahme aktueller Kunst im Rheinland. Blume, Bonvie, Buthe, Duchow, Feldmann, Genzken, Höfer, Höckelmann, Klauke, Krieg, Lambertin, Mields, Polke, Schön, Schürmann, Schütte, Schwartz, Sieverding Struth, Umberg, Vary, Zolper, von Biel, Zeltinger, Olazabel, Borgemeister u.a.

masculin feminin. biennale trigon 79. steirischer herbst ’79, Graz 1979. Tätig als deutscher Kommissar für die Biennale in Graz.

1980

Berufung zum Honorarprofessor an die Kunsthochschule Kassel durch den Hessischen Kultusminister.

1980 Ausstellungen für das Rheinische Landesmuseum Bonn, u.a.:
Freunde − Amis? Deutsch-Französisches Jugendwerk. │Koloman Moser. In Zusammenarbeit mit der Hochschule für angewandte Kunst Wien/Museum für angewandte Kunst Wien. │Die Sofortbildfotografie − Exploration of a Medium. International Polaroid Collection. │Hans Peter Reuter. Gemälde und Zeichnungen. 1964–1980. Erste Einzelausstellung außerhalb der privaten Galerieszene. │Eisenstaedt: Deutschland. │Porträtfotografie in vier Generationen. Das Atelier Schafgans in Bonn.

Hans-Martin Küsters. Ordnung – Eintracht – Frohsinn, Fotografien 1979/1980. Ausstellung für das Regionalmuseum Xanten 1980.

1981

Ausstellungen für das Rheinische Landesmuseum Bonn, u.a.:
Van Gogh bis Cobra. In Zusammenarbeit mit dem Württembergischen Kunstverein. │Dr. Erich Salomon. In Zusammenarbeit mit dem Stedelijk Museum, Amsterdam. │Europäische Fotosammlungen präsentieren sich. │Jürgen Klauke. Formalisierung der Langeweile. │Karl Marx. Bilder von 1951 bis 1981. │Lichtbildnisse. Das Porträt in der Fotografie. Teil I. In Zusammenarbeit mit Jan Thorn-Prikker und Gabriele Honnef-Harling.

auf der suche nach den autonomien. Der Regionalismus in der kunst. biennale trigon, steirischer Herbst ’81, Graz 1981. Tätig als deutscher Kommissar für die Biennale in Graz.

1982

Ausstellungen für das Rheinische Landesmuseum Bonn, u.a.:
Lichtbildnisse. Das Porträt in der Fotografie. Teil II und III. In Zusammenarbeit mit Jan Thorn-Prikker und Gabriele Honnef-Harling. │Frank Meadow Sutcliffe (1853–1941). Das fotografische Werk. │Giuseppe Primoli (1851–1927). │Erika Kiffl. Österreichische Ateliersituation.│Neue Malerei in Österreich. In Zusammenarbeit mit der Neuen Galerie am Joanneum Graz.

1983

Ausstellungen für das Rheinische Landesmuseum Bonn, u.a.:
Danzig 1939. Schätze einer zerstörten Gemeinde. In Zusammenarbeit mit dem Jüdischen Museum New York. │Object − Illusion – Reality. │Hermann Claasen. Das Ende. Kriegszerstörungen im Rheinland. │Michael Burges. Lichtzeichen für eine imaginäre Landung der Extraterristen. │Egal − Hauptsache gut!!! Deutsch-Französisches Jugendwerk. │Manfred Leve. Aktionen, Vernissagen und Personen. │Krzysztof Gieraltowski. Polen − Porträts − Fotografien. │Jakoba von Heemskerck (1876–1923). In Zusammenarbeit mit dem Württembergischen Kunstverein Stuttgart. │Back to the USA. Amerikanische Kunst der Siebziger und Achtziger. Pattern & Decoration. New Image. New Wave. New Expressionism, Graffiti. Erste Übersichtsausstellung über die amerikanische Kunst der 70iger und 80iger Jahre. In Zusammenarbeit mit Gabriele Honnef-Harling. Kunstmuseum Luzern, Rheinisches Landesmuseum Bonn, Württembergischer Kunstverein Stuttgart.

Eros – Mythos – Ironie. biennale trigon, steirischer Herbst ’83, Graz 1983. Tätig als deutscher Kommissar für die Biennale in Graz.

1984

Fotografie zwischen Kunst und Kommerz. V. Internationales Foto-Symposium. Schloss Mickeln, Düsseldorf. Mit Vorträgen von Prof. Klaus Honnef, Eve Sonnemann, Friedl Kubelka-Bondy, Dr. Karla Fohrbeck und Wilhelm Schürmann.

Ausstellungen für das Rheinische Landesmuseum Bonn, u.a.:
Manfred Willmann. Die Welt ist schön. │Marcus Leatherdale. │Bernard Schultze. Papier-Arbeiten 1946–1983. Albertina Wien, Rheinisches Landesmuseum Bonn, Kunsthalle Tübingen, Kunsthalle Nürnberg, 1985. │Brancusi als Fotograf. In Zusammenarbeit mit dem Institut Français Bonn. │Zwischenbilanz. Neue deutsche Malerei. │Fotografische Perspektiven aus der Sammlung des RLMB. │Stromabhängig. Video in Düsseldorf. │Deutsche Emigranten in Deutschland. In Zusammenarbeit mit dem Institut Français. │Julia Margaret Cameron. 1815–1879. Rheinisches Landesmuseum Bonn; Fundacion Juan March, Madrid; Centre national de la Photographie, Paris; International Center of Photography, New York. │Herlinde Koelbl. Männer. │LIFE – Das zweite Jahrzehnt 1946–1955. In Zusammenarbeit mit United Technologies Corporation. │Sonia Delaunay. 1885–1979. Lithografien und Radierungen. In Zusammenarbeit mit dem Institut Français.

1985–1986

Mitherausgeber des „Kunstforum International“, Köln.

1985

Ausstellungen für das Rheinische Landesmuseum Bonn, u.a.:
Candida Höfer. Innenraum. Fotografien 1979–1984. Erste Einzelausstellung außerhalb der privaten Galerieszene. Regionalmuseum Xanten, Rheinisches Landesmuseum Bonn. │Todd Watts. Fotografien. │Ursula Wevers. Photographie 1981–1984. „Der Tod des Philosophen…“ │Photoarbeit 5 x 5. In Zusammenarbeit mit dem Institut Français, Französische Botschaft, Nationale Schule der Fotografie Arles. │Walter Dahn. Photoarbeiten. Erste Einzelausstellung außerhalb der privaten Galerieszene. │Rosemarie Trockel. Bilder − Skulpturen − Zeichnungen. Erste Einzelausstellung außerhalb der privaten Galerieszene. │Aus den Trümmern. Kunst und Kultur im Rheinland und in Westfalen 1945–1952. Neubeginn und Kontinuität. In Zusammenarbeit mit K. M. Schmidt, Sekretariat für gemeinsame Kulturarbeit in NRW, Museum Bochum, Kunstmuseum Düsseldorf. │Märchen, Mythen, Monster. Rheinisches Landesmuseum Bonn und Neue Galerie am Joanneum Graz.

Synonyme für Skulptur. biennale trigon ‘85, steirischer herbst ’85, Graz 1985. Tätig als deutscher Kommissar für die Biennale in Graz.Der Schein des Objektiven. Foto-Sonderschau, Art Cologne. 19. Internationaler Kunstmarkt, November 1985. Erste internationale Übersichtsausstellung zum Thema „Inszenierte Fotografie“ im Auftrag der Art Cologne und in Zusammenarbeit mit Gabriele Honnef-Harling.

1986

Gastprofessur am Kunsthistorischen Institut der Universität Trier.

Ausstellungen für das Rheinische Landesmuseum Bonn, u.a.:
Constant. Bilder 1946-1986. │ModeWelten. F.C. Gundlach. 1950 bis heute. Erste Einzelausstellung außerhalb der privaten Galerieszene. In Zusammenarbeit mit Gabriele Honnef-Harling. │Herlinde Koelbl. Feine Leute. 111 Photographien der Jahre 1979 bis 1985. │Hubert Schmalix. Yasmin und Iris. │Mode-Fotografien von Franck Horvat, Francoise Hugier und Georges Tourdjman. │1936: Verbotene Bilder − 1986: Vielfalt der Bilder. Jahresausstellung des Deutschen Künstlerbundes.

1987–1990

Gastdozent an der Fachhochschule Köln, Abteilung Kunst und Design │ Mitglied der Jury des Hermann-Claasen-Preises für Kreative Photographie der Kreissparkasse Köln, der 1987 erstmalig ausgelobt wurde │ Ständiger Autor bei European Photography.

1987

Ausstellungen für das Rheinische Landesmuseum Bonn, u.a.:
Carl Andreas Abel. Fotografien von 1945–1985. │fotografia buffa. Inszenierte Fotografie. Beispiele aus den Niederlanden. In Zusammenarbeit mit dem Museum Groningen. │Um Kopf und Köpfe. Zeichen, Sinnbild und Bildnis-Beispiele von der Antike bis heute. Aus der Sammlung des Rheinischen Landesmuseums Bonn. │Helmut Newton. Portraits. Bilder aus Europa und Amerika. Erste Einzelausstellung in Deutschland außerhalb der privaten Galerieszene. In Zusammenarbeit mit Gabriele Honnef-Harling. │Ansicht(s)karten. Oirschot-Troisdorf-Arles. Fotografien, Workshopergebnisse. Deutsch-Französisches Jugendwerk. │Doris Schöttler-Boll. Dekonstruktionen / oder vom Widerspruch in Bildern. │Bildhauerkunst aus der DDR. In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Kunstausstellungen der DDR.

Übergänge. biennale trigon, steirischer herbst ’87, Graz 1987. Tätig als deutscher Kommissar für die Biennale in Graz.

1988–1990

Lehrauftrag an der Fachhochschule Köln, Fachbereich Kunst und Design.

1988

Verleihung des „Chevalier de l’ordre des arts et des lettres de république française“.

Ausstellungen für das Rheinische Landesmuseum Bonn, u.a.:
Die Kultur der Indianer Nordamerikas. In Zusammenarbeit mit dem Denver Art Museum. │Hella Santarossa. Arbeiten auf Papier. │Stefan Szczesny. Bilder 1978–1987. │Bernhard Johannes Blume. Fotoarbeiten 1970–1984. Erste Einzelausstellung außerhalb der privaten Galerieszene. │Ingrid von Kruse. Zeit und Augenblick. Photo–Portraits. │blow up. Zeitgeschichte. Großfotos. In Zusammenarbeit mit dem Württembergischen Kunstverein Stuttgart. │Karl-Heinz Drescher. Plakate für das Berliner Ensemble. │Isa Genzken. Skulpturen. Erste Einzelausstellung außerhalb der privaten Galerieszene. │Karl Gernot Kuehn. Divas. Photographien 1982–1985.

Made in Cologne. Künstler aus Köln in der DuMont Kunsthalle, Köln 1988. Eine Ausstellung im Auftrag von Neven DuMont in Zusammenarbeit mit Gabriele Honnef-Harling.

1989

Mitbegründer der Gesellschaft Photo Archiv e.V. in Bonn.

Ausstellungen für das Rheinische Landesmuseum Bonn, u.a.:
Die Anleihe/L’emprunt/De Ontlening. Workshopergebnisse des Jahres ’89. Deutsch-französisches Jugendwerk. │Henry Peach Robinsohn. Meister der fotografischen Kunst. │Angela Neuke. Staatstheater – Medienzirkus. Fotografiert in Bonn 1985, Bitburg 1985, Genf 1985, Bonn 1987, Washington 1987, Moskau 1988. Erste Einzelausstellung außerhalb der privaten Galerieszene. │Exchange. Zeitgenössische Kunst aus Irland. In Zusammenarbeit mit Sean McCrum und Anya von Goesseln. │H. A. Schult. Fetisch Auto. Dokumentation einer Aktion vom 15./16. April 1989 in Köln. │Aus den Sammlungen des Rheinischen Landesmuseums Bonn und der Gesellschaft Photo-Archiv: Deutsche Fotografie – Ein Anspruch und noch zahlreiche Lücken. │ Deutsche Fotografie im 20. Jahrhundert. │ Margaret Bourke-White. Retrospektive. │ Das Atelier Schafgans….nur 15 Jahre jünger als die Fotografie.

1990

Ausstellungen für das Rheinische Landesmuseum Bonn, u.a.:
Bernhard Heisig. Retrospektive. Berlinische Galerie; Rheinisches Landesmuseum Bonn; Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Staatsgalerie moderner Kunst, München. │Arno Jansen. Frauenbildnisse 1984–1990. Preisträger des Hermann-Claasen-Fotopreises der Kreissparkasse Köln. │Gina Lee Felber. Fotoarbeiten. Preisträgerin des Hermann-Claasen-Fotopreises der Kreissparkasse Köln. │Tony Munzlinger. Ich bin ein Dinosaurier. Zeichnungen, Cartoons, Gouachen, Tagebücher, Plakate, Bücher, Keramik, Filme. Rheinisches Landesmuseum Bonn, Altes Rathaus Wittlich. │Toto Frima. 50 X 60. Fotoarbeiten. │schräg. Architektur, Design, Film, Fotografie, Installation, Malerei, Mode, Musik, Plastik, Schmuck, Video aus den Niederlanden. In Zusammenarbeit mit Gabriele Honnef-Harling.

1991

Ausstellungen für das Rheinische Landesmuseum Bonn, u.a.:
Mark Leonhard. Portraits. │Kopf-Bilder. Elisabeth Corvey, Michael Croissant, Karl Marx, Hede Bühl. Bilder und Plastiken. │Tradition und Avantgarde in Prag. Versuch in der Wahrheit zu leben. Bilder, Plastiken, Zeichnungen, Installationen. │John Heartfield. Retrospektive zum 100. Geburtstag. 1891–1968. Fotomontagen, Illustrationen, Plakate, Installationen. In Zusammenarbeit mit Peter Pachnicke. │Alice Springs. Portraits. Erste Einzelausstellung außerhalb der privaten Galerieszene.

1992

Ausstellungen für das Rheinische Landesmuseum Bonn, u.a.:
Werner Stötzer. Skulptur und Zeichnung. Akademie der Künste zu Berlin. │Wolf Vostell. Rheinisches Landesmuseum Bonn; Josef-Haubrich-Kunsthalle, Köln; Kölnisches Stadtmuseum, Köln; Städtisches Museum Leverkusen, Schloß Morsbroich; Städtische Kunsthalle Mannheim; Städtisches Museum Mülheim in der Alten Post. │Alexander Djikia. Zeichnungen. Erste Einzelausstellung außerhalb der privaten Galerieszene. │Turners Reisen an Rhein, Maas und Mosel. Aquarelle, Skizzenbücher. In Zusammenarbeit mit der Tate Gallery, London. │Carl Andreas Abel. Der Beobachter hinter der Kamera. Handwerk und Industrie an Rhein und Ruhr. │Will McBride. 40 Jahre Fotografie. Frankfurter Kunstverein, Rheinisches Landesmuseum Bonn, PPS Galerie F.C. Gundlach, Hamburg; Haus am Waldsee, Berlin; Münchner Stadtmuseum, Fotomuseum, München. │Vom Zauber des Rheins ergriffen. Zur Entdeckung der Rheinlandschaft vom 17. bis 19. Jahrhundert. Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen, Stiche, Fotografien, Modelle etc. In Zusammenarbeit mit dem Mittelrhein-Museum, Koblenz.

Klaus Honnef. Pantheon der Fotografie im XX. Jahrhundert, Bonn 1992. Eine der Eröffnungsausstellungen der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland in Bonn; in Zusammenarbeit mit Gabriele Honnef-Harling. │Finale. Das Ende der Freien Kunst in Köln, 1992. Im Auftrag des Vereins der „Freunde der Kölner Werkschulen e.V.“ in der Josef-Haubrich-Kunsthalle Köln und in Zusammenarbeit mit Gabriele Honnef-Harling.

1993

Architektur und Fotografie. Symposium der Henry van de Velde-Gesellschaft, Hagen. Vorsitzende: Dr. Gerda Breuer. Vorträge von Prof. Dr. Hermann Sturm, Dr. Annelie Pohlen, Prof. Klaus Honnef, Prof. Dr. Karin Wilhelm, Dr. Michael Schumacher, Dr. Klaus Pfingsten, Dr. Ulrich Look, Dr. Walter Prigge.

Kodak Fotobuch Preis ’93 für das Ausst.-Buch: Gabriele und Helmut Nothhelfer. Lange Augenblicke. Die fotografischen Bilder von 1970–1992. Hrsg. Klaus Honnef, Edition Braus, Heidelberg 1993.

Ausstellungen für das Rheinische Landesmuseum Bonn, u.a.:
Hundert Jahre Photographie in Rußland 1840–1940. In Zusammenarbeit mit David Elliott. │Gottfried Helnwein. Faces. Fotografien. │Gabriele und Helmut Nothhelfer. Lange Augenblicke. Die fotografischen Bilder von 1970–1992. Erste Einzelausstellung außerhalb der privaten Galerieszene. │Wider die Vollendung. Heribert Ottersbach. Malerei und Grafik. Erste Einzelausstellung außerhalb der privaten Galerieszene. │Die verlassenen Schuhe. Design, Kunsthandwerk, Malerei, Grafik, Plastik, Fotografie, Video, Rheinisches Landesmuseum Bonn; Deutsches Ledermuseum. Schuhmuseum Offenbach.

1994

Ausstellungen für das Rheinische Landesmuseum Bonn, u.a.:
Deutsche Kunst mit Photographie. Die 90er Jahre. In Zusammenarbeit mit „Deutsche Fototage“, Frankfurt. │Elisabeth Marx. Bilder. Erste Einzelausstellung außerhalb der privaten Galerieszene. │Andrea Vizzini. L’antico seme.

1995

Ausstellungen für das Rheinische Landesmuseum Bonn, u.a.:
Axel Hütte. Landschaft. │Die andere Seite der Schönheit. Fotografien aus der Sammlung Horbach.

Ende und Anfang. Photographen in Deutschland um 1945. Deutsches Historisches Museum, Berlin 1995. Im Auftrag des Deutschen Historischen Museums und in Zusammenarbeit mit Ursula Breymayer.

1996

Ausstellungen für das Rheinische Landesmuseum Bonn, u.a.:
Olaf Martens. Frostiges Feuer. Neue Fotografien. Erste Einzelausstellung außerhalb der privaten Galerieszene. │Westchor − Ostportal. 12 Positionen zeitgenössischer Kunst in Deutschland.

Der Fixierte Blick. Deutschland und das Rheinland im Fokus der Fotografie. Die fotografischen Sammlungen im Rheinischen Landesmuseums Bonn. Ausstellung im Erholungshaus der Bayer AG Leverkusen. │Epilog. Industrie und Landschaft im Fokus zeitgenössischer Kunst. Im Auftrag der Otmar-Alt-Stiftung, Hamm-Norddinker 1996.

1997–2000

Lehrauftrag an der Fachhochschule Hannover.

1997

Ausstellungen für das Rheinische Landesmuseum Bonn, u.a.:
und sie haben Deutschland verlassen. . . müssen. Fotografen und ihre Bilder 1928−1997. In Zusammenarbeit mit Frank Weyers. │Floris M. Neusüss. Nachtstücke. Fotogramme. 1957 bis 1997.

Deutsche Fotografie. Macht eines Mediums 1870–1970. Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland. In Zusammenarbeit mit Klaus Honnef, Rolf Sachsse und Karin Thomas.

1998

Wahl zum Vizepräsidenten des Internationalen Kunstkritikerverbandes aica − Deutsche Sektion.

Ausstellung für das Rheinische Landesmuseum Bonn:
Josef H. Darchinger. Die Bonner Republik. Bilder, Menschen, Ereignisse.

Signaturen des Sichtbaren − Ein Jahrhundert der Fotografie in Deutschland. Im Auftrag und in Zusammenarbeit mit der Galerie am Fischmarkt, Erfurt. │Künstlerinnen III. Anke Erlenhoff, Bildräume – Annette Frick, Selbstbilder. Im Auftrag der Bayer AG, Leverkusen und Dormagen, Leverkusen 1998.

1999

Ausstellung für das Rheinische Landesmuseum Bonn:
Ulrike Rosenbach. Last Call Fuer Engel.

Seit 2000

Freier Kurator, Lehrbeauftragter, Kunstberater und Autor u.a. für: „Die Welt“, „KUNSTZEITUNG“, „KUNSTJAHR“, „Eikon. Internationale Zeitschrift für Photographie & Medienkunst“, „Photonews − Zeitung für Fotografie“, „Künstler − Kritisches Lexikon der Gegenwartskunst“.

2000–2001

Vertretungsprofessur an der Universität zu Köln, Institut für Kunst und Kunsttheorie.

2000–2005

Bilder, die noch fehlten. Zeitgenössische Fotografie.
Eine Ausstellung des Deutschen Hygiene-Museums und der Deutschen Behindertenhilfe Aktion Mensch e.V. unter Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Johannes Rau. Kuratoren: Klaus Honnef und Gabriele Honnef-Harling
Stationen: Deutsches Hygiene-Museum in Dresden, 2000 │Museum Dr. Guislain in Gent, 2001│Hephata in Schwalmstadt, 2001 │Willy-Brandt-Haus in Berlin, 2001 │Kunsthalle Villa Kobe in Halle/Saale, 2002 │Haus der Fotografie in Moskau/ Goethe-Institut Moskau, 2002 │Museum der Städtischen Skulptur in St. Petersburg/Goethe-Institut St. Petersburg, 2002 │ZDF in Mainz, 2003 │ MDR Landesrundfunk in Magdeburg, 2003 │Kulturhof Zum Güldenen Krönbacken in Erfurt, 2003 │Neue Sächsische Galerie in Chemnitz, 2003 │Künstlerforum in Bonn, 2005.

2001–2002

Vertretungsprofessur an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig.

Seit 2002

Vorsitzender der Gesellschaft Photo Archiv e.V. in Bonn.

2003

Vortragsreihe im Rahmen der Ausstellung: „Obsessive Malerei – Ein Rückblick auf die Neuen Wilden“, museum für neue kunst, zkm karlsruhe:
Bernd Zimmer, Klaus Honnef, Ralph Melcher, Zdenek Felix, Wilfried Dickhoff, Christos M. Joachimides.

2003–2004

Von Körpern und anderen Dingen – Deutsche Fotografie im 20. Jahrhundert.
Ausstellung und Katalog im Auftrag der City Gallery Prague. Kuratoren: Prof. Klaus Honnef und Gabriele Honnef-Harling.
Stationen: City Gallery Prague in Prag, 2003 │Deutsches Historisches Museum in Berlin, 2003–2004 │Moskauer Haus der Fotografie (Goethe-Institut Moskau), 2004 │Museum Bochum, 2004.

Seit 2004

Lehrauftrag an der Bergischen Universität Wuppertal, Fachbereich Kunst- und Designgeschichte.

2004

Gründung einer GbR zwischen Prof. Klaus Honnef und Gabriele Honnef-Harling.

2005

martin munkácsi. think while you shoot! retrospective.
Eine Ausstellung von F.C. Gundlach, Klaus Honnef, Enno Kaufhold und dem Team der Stiftung F.C. Gundlach, Deichtorhallen Hamburg.

Symposium. „Think while you shoot“. Martin Munkácsi und der moderne Bildjournalismus, 22. und 23. April 2005:
Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg, Begrüßung: Prof. F.C. Gundlach, Dr. Henriette Väth-Hinz; Einleitung: Ulrich Rüter. Mit Vorträgen von: Dr. Burcu Dogramach, Simone Förster, Prof. Klaus Honnef, Monika Wucher, Ute Wrocklage, Frank Frischmuth, Dr. Enno Kaufhold, Michael Koetzle, Prof. Dr. Michael Diers. Podiumsdiskussion: Prof. Dr. Michael Diers, Frank Frischmuth, Michael Koetzle, Bernd Weise; Moderation: Ulrich Rüter.

photomeetings luxembourg. workshops, lectures, exhibitions.
Teilnehmer: James Nachtwey, Franco Fontana, Rodrigo Braga, Pierre Gonnord, Marie Teillefer, Sandra Maria Petrillo, Michel Medinger, Roland Fischer, Aitor Ortiz, Stéphane Couturier, Manuel Santos, Christian Caujolle, Erwin Wurm, Peter Weibel, Klaus Honnef, Rolf Sachsse, Pierre Stiwer, Paul di Felice. Organisation: Galerie Clairefontaine.

PROFILING AMERICA: Amerikanische Fotografie von 1860–1960.
Ausstellung der Gesellschaft Photo Archiv e.V. Bonn im Forum für Fotografie, Köln. Kuratoren: Prof. Klaus Honnef und Tuya Roth.

2006

Mass Media Manipulation. Workshops – Lectures – Exhibitions. Photomeetings
Luxembourg 2006.
Mit Vorträgen von Klaus Honnef, Hans-Michael Koetzle, Paul Rauchs, Hubertus von Amelunxen und workshops u.a. mit Peter Bialobrzeski, Daniele Buetti, Yvon Lambert u. Michael Najjar. Organisation: Galerie Clairefontaine, Luxembourg 19.–24. June 2006.

Symposium: Das gute Leben. Der deutsche Werkbund nach 1945. Prof. Dr. Gerda Breuer, Bergische Universität Wuppertal. Mit Vorträgen von Gerda Breuer, Hermann Glaser, Karin Wilhelm, Walter Prigge, Sandra Wagner-Conzelmann, Paul Sigel, Irma Noseda, Christopher Oestereich, Siegfried Gronert, Petra Eisele, René Spitz, Klaus Honnef, Franz-Xaver Schlegel, 1./2.Juli 2006.

Symposium: Ed Ruschas Werk zwischen Fotografie und dem Fotografischen.
Mit Vorträgen von Klaus Honnef, Margit Rowell, Markus Schaden, Stefan Römer, Martina Dobbe, Sonntag, 3. September 2006, Kino im Museum Ludwig, Köln.

40TH CONGRESS 2006. Paris 15 – 20 October. Critical Evaluation Reloaded. aica Association Internationale des Critiques d’Art. Mit Vorträgen von Brandon Taylor, Christian Gattinoni, Eva Grinstein, Zoran Eric, Ahu Antmen, Angelica Bäumer, Klaus Honnef, Pavel Sedlak, Liam Kelly u.a., Paris 15.-20. Oktober 2006.

2007

Lehrauftrag an der Bergischen Universität Wuppertal, Fachbereich Kunst- und Designgeschichte: SS 2007, WS 2007/08.

Debate about conceptual art in Europe during the Sixties and Seventies of the last century.
Guest speakers: Daniel Buren, Annie De Decker, Rudi Fuchs, Klaus Honnef, Paul Maenz, Adriaan van Ravesteijn, Seth Siegelaub, Lawrence Weiner and Jack Wendler. artbrussels, Brussel, 20.–23. April 2007.

Amsterdam: Symposium Personal Structures – Time:
Mit Vorträgen von Peter Lodermeyer, Rene Rietmeyer, Klaus Honnef, Michel Baudson, Roman Opalka, Jo Baer, Henk Peeters, Kitty Zijlmans, Johan Pas and Lawrence Weiner. Maatschappij Arti et Amicitiae, Amsterdam, 15.–16. Juni 2007.

Photomeetings Luxembourg 2007. Focus Periphery. A European Cross-County Project.
With exhibitions, workshops and lectures by Klaus Honnef, Christian Caujolle, Peter Bialobrzeski, Simon Welch, Andrea Stultiens, Denis Darzacq, Stéphane Couturier, Tom Hunter, Wiebke Leister u.a. Organisation: Galerie Clairefontaine: Marita Ruiter, Sandy Stephany, Luxembourg 18/06–23/06/ 2007.

Documenta und Fotografie.
Gäste der Documenta-Gespräche: Bernd Fechner, Klaus Honnef, Harald Kimpel, Thomas Leuner und Thomas Niemeyer. kasseler fotoforum, Kassel, 19.7. bis 16.8.2007

2008

Lehrauftrag an der Bergischen Universität Wuppertal, Fachbereich Kunst- und Designgeschichte: WS 2007/08, SS 2008.

art meeting auf der art Karlsruhe.
Thema: Kunsthochschulen und Kunstkritik. Mit Vorträgen von Wolfgang Ullrich, Anke Doberauer, Daniel Birnbaum, Klaus Honnef, Susanne Schreiber, Hans-Joachim Müller. Moderation: Dorothee Baer-Bogenschütz. Veranstalter: Lindinger + Schmid, Karlsruhe 29.02.–01.03.2008.

F.C. Gundlach. Das fotografische Werk.
Die Ausstellung entstand in Kooperation mit der Stiftung F.C. Gundlach und wurde kuratiert von Klaus Honnef, Hans-Michael Koetzle, Sebastian Lux und Ulrich Rüter. Haus der Photographie / Deichtorhallen Hamburg, 12. April bis 7. September 2008, Göttingen 2008.

photomeetings Luxembourg 2008. September 11– 13th 2008. Photojournalism and Portraiture. Tribute to Gisèle Freund on her 100th anniversary.
With exhibitions, workshops and lectures by Jessica Backhaus, Herlinde Koelbl, Paula Muhr, René Burri and Hans-Michael Koetzle, Joachim Ladefoged, Georg Stefan Troller, Klaus Honnef. Organized by Galerie Clairefontaine: Marita Ruiter, Sandy Stephany, Luxembourg 2008.

Liselotte Strelow. Retrospektive 1908–1981.
Klaus Honnef, Adelheid Teuber, Sidney Darchinger, Johanna Wolf-Breede, Ausst.-Kat. Gesellschaft Photo Archiv Bonn e.V. / Rheinisches LandesMuseum Bonn, 11.09.2008–04.01.2009, Ostfildern 2008.

2009

Lehrauftrag an der Bergischen Universität Wuppertal, Fachbereich Kunst- und Designgeschichte: WS 2008/09, SS 2009.

Liselotte Strelow. Retrospektive 1908–1981.
Klaus Honnef, Adelheid Teuber, Sidney Darchinger, Johanna Wolf-Breede, Ausst.-Kat. Gesellschaft Photo Archiv Bonn e.V. / Rheinisches LandesMuseum Bonn; Historisches Museum Frankfurt 22.01.09–13.04.2009;
Ostfildern 2008.

Hannes Kilian, 1909–2009. Hrsg. Klaus Honnef, Ausst.-Buch, Martin-Gropius-Bau Berlin, 4.4.–29.06.2009; Ostfildern 2009.

photomeetings luxembourg 2009. Taboo. 09.09.–12.09.09.
With exhibitions, workshops and lectures by Roman Bezjak, Peter Bialobrzeski, Michel Medinger, Roman Pfeffer, Marla Rutherford, Abel Szalontai, Simon Welch, Christian Caujolle, Klaus Honnef. Organized by Marita Ruiter, Director Galerie Clairefontaine / Celine Kerschen, Luxembourg 2009.

F.C. Gundlach. Das fotografische Werk.
Die Ausstellung entstand in Kooperation mit der Stiftung F.C. Gundlach und wurde kuratiert von Klaus Honnef, Hans-Michael Koetzle, Sebastian Lux und Ulrich Rüter. Martin-Gropius-Bau Berlin, 20.11.2009–14.03.2010; Göttingen 2008.

2010

Liselotte Strelow. Retrospektive 1908–1981.
Klaus Honnef, Adelheid Teuber, Sidney Darchinger, Johanna Wolf-Breede, Ausst.-Kat. Gesellschaft Photo Archiv Bonn e.V. / Rheinisches LandesMuseum Bonn; Kunsthalle Erfurt (16.05.–11.07.2010), Ostfildern 2008.

Peter Lindbergh. On Street.
Mit einem Text von Klaus Honnef und einer Bilderauswahl von Klaus Honnef für die Ausstellung, Ausst.–Buch C/O Berlin (25.09.–09.01.2011), Schirmer/Mosel Verlag, München 2010.

Symposium: Avantgarden im Rheinland.
Bonn, 21.–23.10.2010. Veranstalter Kunstmuseum Bonn, LVR LandesMuseum Bonn, Institut für Kunstgeschichte und Archäologie der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn in Kooperation mit dem Kunstgeschichtlichen Institut der Ruhr-Universität Bochum. Vorträge von: Tony Cragg, Klaus Honnef, Ursula Frohne, Doris Krystof, Rolf Sachsse, Daniela Wilmes, Richard Hoppe-Sailer, Philip Ursprung, Georg Imdahl, Gerald Schröder, Wiebke Siever, Michael Stockhausen, Isabelle Graw.
Vortrag von Klaus Honnef: Lob der Provinz. Die Kunst im Rheinland seit den sechziger Jahren, LVR LandesMuseum Bonn, 21.10.2010.

50er Jahre vor Ort – Vorträge zur Kultur- und Lokalgeschichte in ausgewählten Gebäuden der Fünfziger Jahre (02.11. – 23.11.2010).
Mit Vorträgen von Gerda Breuer, Klaus Honnef, Christiane Gibiec, Carmen Klement, Michael Okroy, Hans Joachim de Bruyn-Ouboter, Peter Keller, Ralf Beckmann.

Rahmenprogramm zur Ausstellung „Vibración. Moderne Kunst aus Lateinamerika“
Gespräch in der Ausstellung:
Grete Stern und Ellen Auerbach
Fotografie und Biografie im Spannungsfeld von Emigration und Neubeginn
Teilnehmer: Dr. Irme Schaber, Gert Eisenbürger, Dr. Maike Bruhns
Moderation: Prof. Klaus Honnef
Mittwoch, 10. November | 18 Uhr, Bundeskunsthalle Bonn.

2011

Retrospektive Umwelt-Akzente 1970–2011 Monschau.
In Erinnerung an die erste Außenkunstausstellung von Klaus Honnef 1970 in Monschau, Kuratoren: Klaus Honnef und Gabriele Honnef-Harling, Außenraum & Ausstellungen, Monschau 2011.

Verleihung des Kulturpreises 2011 der DGPh an Prof. Klaus Honnef.
Verlesen des Textes und Übergabe der Urkunde sowie der in Gold gefassten Linse durch Ditmar Schädel und Dr. Christiane Stahl. Filmerstaufführung Klaus Honnef von Reiner Holzemer und Laudatio von Sylvia Böhmer. Heidelberg, 8. Oktober 2011.

Öffentliches Gespräch zwischen Klaus Honnef und Peter Lindbergh anlässlich der Ausstellung: Peter Lindbergh im Foto Museum Antwerpen, 15.10.11 – 29.01.12, Freitag, 21. Oktober 2011, 19:00h.

2012

Symposium „Fotografische Selbstbildnisse von Künstlerinnen, Fotografinnen und Designerinnen der 1920er Jahre“ (AT), Wuppertal.
Prof. Dr. Gerda Breuer, Elina Knorpp M.A.16.-17.11. 2012.
Mit einer Einführung von Gerda Breuer und Vorträgen von Klaus Honnef, Elina Knorpp, Hella Nocke-Schrepper, Gabriele Werner, Kristine von Oehsen, Ursula Panhans-Bühler, Anja Guttenberger, Marion Beckers/Elisabeth Moortgat, Elizabeth Otto, Burcu Dogramaci, Inge Herold, Ada Raev, Renate Berger.

Materialität/Immaterialität in der Fotografie. Internationale Tagung in Wien, Samstag, 24. November 2012.
Organisiert in Kooperation mit: MUSA im Rahmen von Eyes On – Monat der Fotografie Wien. Konzeption: Uwe Schögl für die ESHPh, Wien.
Teilnehmer und Vortragsredner: Berthold Ecker, Uwe Schögl, Peter Weiermair, Edgar Lissel, Michael Mauracher, Agner Prammer, Fritz Simak, Andrea van der Staeten, Hubertus von Amelunxen, Andreas Spiegl, Danielle Leenaerts, Monika Schwärzler, Klaus Honnef, Amélie van Liefferinge, Caroline Fuchs, Moritz Neumüller/Andreas Reichinger, Thomas Freiler, Carl Aigner, Christoph Schaden, Jeanna Nikolov-Ramirez Gaviria, Ilka Becker.

2013

Konferenz: Kunst sammeln und bewahren. Berlin, 20. September 2013.
Berlinische Galerie, Alte Jakobstraße 124–128, 10969 Berlin.
Veranstalter: C’M’S‘ Hasche Sigle, Lennéstraße 7, 10785 Berlin.
Mit Vorträgen von: René Allonge, Christian Blum, Winfried Bullinger, Harald Falckenberg, Katharina Garbers-von Boehm, Klaus Honnef, Wolf Georg von Rechenberg.

Konferenz Bild.sprachen reloaded.
Wissenschaftspark Gelsenkirchen, 30.11.2013.
Impulsvortrag: Prof. Klaus Honnef. „Blind kommen wir auf die Welt – Vom Wollen und Nutzen der Bilder.“
Mit Vorträgen von: Dirk Gebhard, Peter Bialobrzeski, Torsten Scheid, Roman Bezjak, Roland Behrmann, Rudolf Schäfer – Moderation Andrea Thilo.

2014

Werkschau photo14
Talk: Klaus Honnef und Peter Lindbergh
photoForum, Maag Hallen Zürich, Hardstrasse 219, 8005 Zürich, 10.01.2014, 20:00 Uhr.

Symposium: Halt. Langzeitprojekte in der Porträtfotografie.
Linke Kapelle, Hochschule für Gestaltung, Schlossstraße 31, Offenbach am Main,
31. Januar 2014. Vortrag von Prof. Klaus Honnef: Ein Gesicht macht noch kein Porträt. Porträtfotografie im Licht ihrer wechselvollen Geschichte.

Internationale Tagung der DGPh zum 175-jähringen Jubiläum der Photographie: Missing Links & Forschungslücken 6.–8. März 2014, Berlinische Galerie, Berlin.
Begrüßung: Ulrich Domröse, Ditmar Schädel, Angela Matyssek.
Mit Vorträgen von: Wolfgang Kemp, Claude W. Sui, Klaus Honnef, Urs Stahel, Michael Biedowicz, Mogens S. Koch, Harun Badakhshi, Guido Hofmeyer, Kai-Uwe Wärner, Florian Kaps.

Blicken – Sehen. Anke Erlenhoff. Edgar Hofschen. Kuratiert von Klaus Honnef, Galerie ABTART Stuttgart, 21.02.–04.04.2014 (Katalog).

Symposium: Vom Nutzen der Bilder. Fachhochschule Dortmund, Redaktion Cahiers, 23.–24. Mai 2014
Mit Vorträgen von: Alexander Streitberger, Klaus Honnef, Elmar Mauch, Daniel Herleth, Wolfgang Huckenbeck + Tanja Arent, Holger Kube Ventura, Benedikt Bock, Stefanie Grebe.

Interdisziplinäre Tagung:
Vor-Bilder | Ikonen der Kulturgeschichte. Vom Faustkeil über Botticelllis Venus bis John Wayne. Sandra Abend und Hans Körner, 08.–10.05.2014, Schloss Benrath.
Mit Vorträgen von: Ekkehard Mai, Sandra Abend, Manja Wilkens, Michael Ebert, Ulli Seegers, Hans Körner, Wolfgang Ullrich, Horst Bredekamp, Klaus Honnef, Ömer Alkin, Stefan Schweizer.

2015

F.C. Gundlach. On the Wings of Fashion. Mode. Reise. Architektur.
Kuratiert von Klaus Honnef. Galerie ABTART, Stuttgart. 26. März – 8. Mai 2015.

2016

Interdisziplinäre Tagung:
Der schöne Mensch und seine Bilder,
17.-18.11.2016
Mit Vorträgen von Dieter Biernbacher, Manja Wilkens, Sandra Abend, Michael Ebert, Gabriele Genge & Angela Stercken, Ursula Hennigfeld, Thomas Schnalke, Hans Körner, Timo Skrandies, Ulli Seegers, Jörg Scheller und Klaus Honnef.
Organisiert von Dr. Sandra Abend und Prof. Hans Körner, Heinrich Heine Universität Düsseldorf, Kreis der Freunde des Instituts für Kunstgeschichte der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf e.V.

2017

Prof. Klaus Honnef: Fotografie und Fotografen im Nachkriegsdeutschland, 18.04.2017.
Gelehrte im Theater. Als der Krieg zu Ende war… Die Künste nach 1945. Eine Vortragsreihe des Theaters Münster in Kooperation mit dem Stadtmuseum Münster und der Westfälischen Wilhelm-Universität Münster.
Idee & Konzeption: Wolfgang Türk, Theater Münster.

Prof. Klaus Honnef: „Wie die Fotografie zur documenta kam“, Hörsaal der Kunsthochschule Kassel 27. April 2017.
Eine Veranstaltung des documenta archiv in Kooperation mit der Kunsthochschule Kassel in der Universität Kassel.

Walter Schels. Fotografie. Kuratiert von Klaus Honnef, Galerie ABTART, Stuttgart-Möhringen, Ausstellungskatalog, 15.09.-15.12.2017

Festival Fotografischer Bilder Regensburg. Internationales Symposium.
26. Bis 28. Oktober 2017, „Leerer Beutel“, Regensburg. Mit Vorträgen von Klaus Honnef, Jens Schröter, Jens Ruchatz, Susanne Holschbach, Simon Karlstetter, Matthias Klos Gérard Goodrow, Inka Graeve Ingelmann, Jim Hamlyn, François-Nicolas L’Hardy, Vojtĕch Aubrecht.
Initiatoren: Martin Rosner, Regensburg – Festivalleiter und Andy Scholz, Essen – Künstlerischer Leiter und Kurator.

Workshop: Über Fotografie schreiben. Mit Klaus Honnef & Kristin Dittrich.
4.-5. November 2017 in Wien, Anzenberger Galerie.

Prof. Klaus Honnef: Werner Mantz und der Modernismus.
KunstBewusst. Vortrag anlässlich der Ausstellung „Werner Mantz“.
Freunde des Wallraf-Richartz-Museum und des Museum Ludwig gemeinsam veranstaltet mit der Fritz Thyssen Stiftung. Kino im Museum Ludwig, 28.11.2017.